Der Rundum-Service für Fettabscheider


Bei der Auswahl, der Installation und beim Betrieb eines Fettabscheiders ist vieles zu beachten. So müssen Sie als Betreiber eines Fettabscheiders monatliche Kontrollen eines Sachkundigen durchführen lassen. Dazu kommen die jährliche Wartung und die fünfjährige Generalinspektion. Auch müssen Fettabscheider regelmäßig geleert werden, um ein Versauern des Abscheiderinhalts und somit ein Zersetzen der Abscheider und der Kanalisation zu verhindern. Alle durchgeführten Tätigkeiten müssen auf Verlangen der zuständigen Behörde nachgewiesen werden können. Hierfür ist das Führen eines Betriebstagebuchs zwingend erforderlich. Wir bieten Ihnen den Rundum-Service für Ihren Abscheider an. Durch unsere sach- und fachkundigen Mitarbeiter führen wir für Sie die monatliche Eigenkontrolle, Wartung und Generalinspektion an. Bei Bedarf schulen wir auch gerne Ihre Mitarbeiter entsprechend, sodass Sie die Eigenkontrolle selbst durchführen können. Gerne führen wir auch Ihr Tagebuch, sodass Ihre Papierlage jederzeit auf dem Laufenden ist. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch neue Abscheider an – egal ob erdeingebaut oder oberirdisch aufgestellt. Kommt es mal zu technischen Problemen - kein Problem. Wir führen alle anfallenden Reparaturen gerne für Sie durch oder beauftragen lokale Partnerfirmen. Alles zu einem fairen Preis.
  • Neuanlagen
  • Installation und Inbetriebnahme
  • Reparatur und Sanierung
  • Generalinspektion / 5-Jahresprüfung
  • Wartung
  • Tagebuchführung
  • Schulung Ihrer Mitarbeiter zu Sachkundigen
  • Behördenkontakt / Beantragungen
  • langlebig und dauerhaft dicht
  • keine Fugen, alle Einbauten aus GFK
  • keine Sanierungskosten
  • doppelwandig und vakuumüberwacht
  • Stabilität wie Beton (befahrbar bis 60 Tonnen)
  • auftriebssicher
  • geringes Gewicht

Video über die Haase-Fettabscheider

Problem: undichte Abscheider


Sie haben bereits einen erdeingebauten Abscheider? Dann ist dieser sicherlich aus Beton. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Abscheider ist auftriebssicher im Grundwasser, kann mit PKW und LKW befahren werden und Sie kennen das Material aus anderen Bauwerken: das hält ewig! So oder ähnlich wird es zumindest von vielen Anbieten auf dem Markt angepriesen. Dann kennen Sie aber sicher auch das Problem, dass im Rahmen der Dichtheitsprüfung oft Undichtigkeiten aufgedeckt werden. Es tritt verstärkt Betonkorrosion im Bereich des Domschachts oder im oberen Bereich des Abscheiders auf. Die Ursache liegt meist darin, dass viele Abscheider in der Realität zu selten geleert werden. Schnell wird der Inhalt des Abscheiders durch chemische Prozesse sauer; Gase entstehen, die sich im Abscheider anreichern. Die Beschichtung, die bei qualitativ hochwertigen Abscheidern im Inneren des Abscheiders aufgebracht ist, um den Beton vor chemischer Zersetzung zu schützen, wird oft bereits bei der Montage oder im Rahmen anderer Arbeiten durch mechanische Einwirkungen (Anschlagen des Saugschlauchs des Saugwagens, Einstellen der Leiter, herabfallende Gegenstände, Anbohren zum Anbringen von Haken, Schrauben oder Schellen o.Ä.) beschädigt und schützt somit nicht flächendeckend. Die aggressiven Stoffe greifen den Beton an und zerfressen ihn. Insbesondere die Fugen lösen sich auf und Undichtigkeiten entstehen. Eine andere Ursache kann ein regelmäßiges Befahren der Abdeckung durch schwere Fahrzeuge sein. Hierdurch werden der Beton und die Fugen wechselnd belastet. Aufgrund der Härte des Betons kann dieser der Belastung nicht nachgeben – es bilden sich Risse. Die Folge: Oft halten Abscheider aus Beton bereits der ersten Generalinspektion nach fünf Jahren nicht stand. Teilweise aufwendige Sanierungen sind bereits zu diesem frühen Zeitpunkt notwendig.

Problemlöser der Abscheidertechnik: Anlagen aus GfK


Als erdeingebaute Abscheideranlage empfehlen wir daher Anlagen aus GfK. Die von der Firma Haase in Deutschland produzierten Anlagen verfügen über die notwendigen Zulassungen nach DIBT (Z-54.1-526) und gewährleisten auch im befahrbaren Bereich dauerhafte Dichtheit. Daher sind wir in der glücklichen Lage, Ihnen die Dichtheit der Abscheideranlage über den Zeitraum der ersten Generalinspektion hinaus garantieren zu können. Ähnlich wie die Anlagen aus Beton kann die Auftriebssicherheit im Grund- und Schichtwasser gewährleistet werden (auf Anfrage). Einbauten sind ausschließlich aus GFK, sodass Korrosion bzw. chemische Alterung durch aggressive Gase ausgeschlossen werden können. Das Material zeichnet sich zudem dadurch aus, dass es sich sehr leicht reinigen lässt. Die Haase Fettabscheider sind stets doppelwandig ausgeführt, wobei der Zwischenraum durch ein Leckanzeigegerät ständig überwacht wird. So kann auf die zeitaufwendige Dichtheitsprüfung per Pegelabfallmessung verzichtet werden (auf Genehmigung der Behörde – noch nicht alle Behörden akzeptieren dieses Vorgehen), was die 5-Jahresinspektion deutlich im Aufwand und im Preis reduziert. Fazit: Der Haase Fettabscheider ist in den Anschaffungskosten etwas teurer als Alternativprodukte aus Beton. Spätestens bei der ersten Generalinspektion lernen Sie Ihre Entscheidung jedoch zu schätzen, da sich der Mehrpreis bereits amortisiert. Die drastische Reduzierung der Folge- und der Wegfall möglicher Sanierungskosten werden Sie überzeugen. Schließlich ist der beste Fettabscheider derjenige, bei dem man fast vergisst, dass man ihn hat.

Konzentrieren Sie sich auf Ihr Geschäft – wir klären den Rest.
Prinzip der Doppelwandigkeitmit Kies geflüllte Zwischenschicht der Doppelwandigkeit